[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 150 Artikel in dieser Kategorie

Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie


 
Artikeldatenblatt drucken
Art.Nr.: 8042
Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie
Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie
Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie
Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie
Billy Bob Thornton - Biografie und Filmografie

Billy Bob Thornton

Biographie

Billy Bob Thornton (geb. 4. August 1955) ist Drehbuchautor, Schauspieler und Musiker.
Für das Drehbuch zu Sling Blade gewann er 1996 den Oscar und wurde zudem für die beste Hauptrolle nominiert.
Thornton wurde zudem 1999 ein drittes mal für einen Oscar und im Laufe seiner Karriere je dreimal für den Golden Globe und den Saturn Award nominiert.
Seit dem 7. Oktober 2004 hat Thornton seinen Stern auf dem Walk of Fame.

Thornton wuchs zusammen mit zwei Brüdern unter recht ungewöhnlichen Verhältnissen in Arkansas auf.
Mehrere Generationen der Thornton Familie wohnten zusammen in einer Holzhütte im Wald, ohne Strom und ohne fließendes Wasser auf.
Seine Mutter glaubte ein Medium mit übersinnlichen Fähigkeiten zu sein.
Die Kinder wurden streng methodistisch erzogen.

Nach der Schule jobbte Thornton zunächst als Bauarbeiter im Straßenbau, bevor er zwei Semester Psychologie studierte.
Nach Abbruch des Studiums schlug er sich mit den Unterschiedlichsten Jobs durch:
Vom Telefonmarketing bis zum Fast Food Schuppen.

Ende der Achtziger ließ sich Thornton in Los Angeles, mit dem Ziel Schauspieler zu werden, nieder.
Bei einem Job als Kellner bei einer Filmindustrie Party kam er mit Regisseur Billy Wilder ins Gespräch.
Wilder empfahl ihm, es als Drehbuchautor zu versuchen.
Doch es dauerte noch einige Jahre, bis mit One False Move erstmalig eines seiner Bücher eine filmische Umsetzung erfahren sollte.

Neben dem Film ist die Musik Thorntons zweite Passion.
Seit 2001 veröffentliche er als Schlagzeuger und Sänger regelmäßig Alben.
Nach vier Soloscheiben folgten drei Veröffentlichungen mit der Band The Boxmasters.

Neben eigenen Songs hat Thornton auch Coverversionen z.b. von Johnny Cash und Warren Zevon aufgenommen.
Mit Zevon verband ihn bis zu dessen Tod eine enge Freundschaft.
Beide sind (bzw. Waren) von Zwangsneurosen und Phobien betroffen.
Seine Erfahrungen mit der Krankheit verarbeitete Thornton in dem Drehbuch zu Sling Blade und in seiner eigenen Rolle in

Thornton war insgesamt fünfmal verheiratet, u.a. mit Angelina Jolie.
Er hat angekündigt nicht mehr heiraten zu wollen, da er wohl für die Ehe nicht tauge.
Seine vierte Frau Pietra Dawn Cherniak hat Thornton per Gerichtsbeschluss verbieten lassen, die beiden gemeinsamen Kinder zu sehen.

Unter den heutigen Hollywood-Schauspielern von Rang ist er das Chamäleon.
Auch wer ihn gut zu kennen glaubt, ist schon mal überrascht beim Abspann eines Filmes - Ach, das war Billy Bob Thornton?

Filmographie

  • 2000 - South of Heaven, West of Hell
  • 2001 - Banditen!
  • 2001 - Daddy and Them – Durchgeknallt in Arkansas
  • 2001 - The Man Who Wasn't There
  • 2001 - Monster's Ball
  • 2002 - Behind the Badge – Mord im Kleinstadtidyll (The Badge)
  • 2002 - Waking Up in Reno
  • 2003 - Levity
  • 2003 - Ein (Un)möglicher Härtefall
  • 2003 - Bad Santa
  • 2003 - Tatsächlich ... Liebe (Love Actually)
  • 2004 - Alamo – Der Traum, das Schicksal, die Legende (The Alamo)
  • 2004 - Friday Night Lights – Touchdown am Freitag
  • 2005 - The Ice Harvest
  • 2005 - Die Bären sind los (Bad News Bears)
  • 2006 - Der Date Profi (School for Scoundrels)
  • 2007 - Astronaut Farmer
  • 2007 - Mr. Woodcock
  • 2008 - The Informers
  • 2008 - Eagle Eye – Außer Kontrolle
  • 2009 - Der Gestank des Erolges
  • 2010 - Faster
  • 2012 - The Baytown Outlaws
  • 2012 - Jayne Mansfield's Car
  • 2013 - Parkland

Links


X Merkzettel
Parse Time: 0.778s