[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 174 Artikel in dieser Kategorie

Brad Pitt - Biografie und Filmografie

Nicht käuflich

Art.Nr.: 8758
Brad Pitt - Biografie und Filmografie
Brad Pitt - Biografie und Filmografie
Brad Pitt - Biografie und Filmografie
Brad Pitt - Biografie und Filmografie

Brad Pitt

Biographie

Brad Pitt (geb. 18. Dezember 1963 in Shawnee, Oklahoma) gilt als das männliche Sexsymbol Nummer Eins des Hollywood Kinos der Neunziger Jahre.
Er wurde für zwei Oscars und vier Golden Globes (bei einem Gewinn) nominiert.
Pitt zählt zu den höchstbezahlten Schauspielern aller Zeiten.

Als Sohn eines Fuhrunternehmers und einer Schulsozialarbeiterin wuchs William Bradley Pitt zusammen mit seinen beiden Jüngeren Geschwistern in einer konservativen, baptistischen Familie in Springfield (Missouri) auf.
In der Schule war er Mitglied in den Golf, Tennis und Schwimm-Mannschaften.
In seiner Freizeit sang er im Kirchenchor.

Ab 1982 studierte Pitt Journalismus (mit Schwerpunkt Werbung) an der University of Missouri.
Als Mitglied einer Studentenverbindung betätigte er sich in deren Laienschauspielgruppe.
Als sich seine Kommilitonen kurz vor Ende ihres Studiums um Jobs bewarben, entschied sich Pitt gegen ein gesetztes, bürgerliches Leben.

Zwei Wochen vor seinem Abschluss schmiss er 1985 das Studium hin, um nach Hollywood zu ziehen.
Dort nahm er Schauspielunterricht und hielt sich mit Gelegenheitsjobs z.b. als Chauffeur, Möbelpacker, Kellner und Straßenpromoter über Wasser.
Seiner Familie erzählte er aus Angst vor ihrer Missbilligung, dass er ein weiteres Studium am Center College of Design in Pasadena absolvieren würde.
Seine ersten Erfolge waren ein TV-Spot für Levis Jeans und eine Nebenrolle über vier Folgen in der Fernsehserie Dallas.
Es folgten kleinere Rollen z.b. in Gebot des Schweigens.
1988 bekam Pitt seine erste Hauptrolle in der Jugoslawisch-Amerikanischen Co-Produktion Dark Side of the Sun.
Der Film wurde seinerzeit zunächst nur in den USA im Fernsehen ausgestrahlt, und kam erst 1997 nach Europa.

Weitere wichtige Schritt nach vorne waren die Rolle als drogensüchtiger Freund von Juliette Lewis in dem düsteren TV-Thriller Too Young To Die und vor allem seine Nebenrolle in Ridley Scotts Blockbuster Thelma & Louise.
Sein Auftritt als Liebhaber von Geena Davis gilt allgemein als Grundstein seines Aufstiegs zu einem der bedeutendsten männlichen Sexsymbole Hollywoods der Neunziger Jahre.

1992 glänzte Pitt in dem mit zwei Oscars ausgezeichneten Aus der Mitte entspringt ein Fluss, bei dem Schauspiellegende Robert Redford Regie führte.
Zumindest war dies die einhellige Meinung der Presse.
Pitt selbst hält seinen Auftritt in dem Film für eine seiner schwächsten Leistungen.

Seine erste wichtige Hauptrolle in einem Major-Kino-Film erhielt Pitt im nächsten Jahr.
Wiederum zusammen mit Juliette Lewis gab er in dem Roadmovie Kalifornia eine überzeugende Vorstellung als Serienmörder Early Grayce.
Zudem versah er im gleichen Jahr eine wichtige Nebenrolle in dem Kultfilm True Romance.

Den Aufstieg zum Internationalen Megastar schaffte Pitt 1994 mit Interview mit einem Vampir (nach dem gleichnamigen Roman von Anne Rice).
Der Film spielte weltweit mehr als 220 Millionen Dollar ein und ist eine der erfolgreichsten Horrorproduktionen aller Zeiten.
Ebenfalls 1994 erhielt Pitt für Legenden der Leidenschaft seine erste Golden Globe Nominierung, den er 1995 für das Science Fiction Highlight 12 Monkeys schließlich gewinnen konnte.

Für Pitt jagte nun ein Kassenschlager den nächsten:
Der Neo-Film-Noir Sieben spielte sagenhafte 327 Millionen Dollar ein; Sleepers kam auf 165 Millionen, Vertrauter Feind auf 140 Millionen.

Das neue Jahrtausend sah für Pitt mit The Mexican und Spy Game - Der finale Countdown ähnliche Erfolge.
Die Krimikommödie Ocean's Eleven erspielte gar unvorstellbare 450 Millionen Dollar.
Mit seinen beiden Fortsetzungen, dem Historienfilm Troja und zuletzt Tarantinos Inglourious Basterds verblieb Pitt auch noch nach vielen Jahren auf der Überholspur und zählt mit Gagen von bis zu 30 Millionen Dollar zu den bestbezahlten Schauspielern aller Zeiten.

Privat ist Pitt für Liaisonen mit bekannten Schauspielkollginnen berühmt und berüchtigt.
Anfang der Neunziger war er mit Juliette Lewis liiert.
Mitte der Neunziger war er mit Gwyneth Paltrow verlobt und 2000 heiratete Pitt Friends-Star Jennifer Ansiston.
Noch im Jahr der Scheidung (2005) präsentierte er Angelina Jolie als neue Lebensgefährtin.
Im Juli 2008 brachte Jolie in Frankreich die gemeinsamen Zwillinge des Paares, Knox Léon und Vivienne Marcheline, zur Welt.

Filmographie

Links

DVD-Film Brad Pitt - Biografie und Filmografie
Execution time (seconds): ~0.245557