[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 174 Artikel in dieser Kategorie

Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie

Nicht käuflich

Art.Nr.: 7858
Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie
Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie
Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie
Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie

Jamie Lee Curtis

Biographie

Jamie Lee Curtis (geb. 22. November 1958 Los Angeles), die 1998 ihren eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erhielt, wurde vor allem durch Horrorfilme (z. b. mehrere Folgen der Halloween-Reihe) und Komödien wie Ein Fisch namens Wanda berühmt.
Die zweifache Golden Globe Gewinnerin bekam von den Medien aufgrund ihrer sportlichen Figur den Spitznamen The Body.

Curtis ist die Tochter der Schauspielerlegenden Tony Curtis und Janet Leigh.
Nachdem sich die beiden 1962 scheiden ließen, wuchs Curtis bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater Robert Brandt auf.

Nach der Schule nahm Curtis ein Studium zur Sozialarbeiterin auf, das sie jedoch nur einem Semester abbrach, um sich komplett auf die Schauspielerei konzentrieren zu können.

Nach mehreren, kleineren TV Rollen (Quincy, Columbo, Drei Engel für Charlie) gelang Curtis mit ihrem ersten Kinofilm sofort der internationale Durchbruch.
John Carpenters Halloween spielte bei Produktionskosten von 300.000 USD (Curtis Gage betrug 8000 Dollar) mehr als 47 Millionen USD ein, und ist damit bis heute der erfolgreichste Independentfilm aller Zeiten.

Seit 1984 ist Curtis mit Christopher Guest verheiratet.
Die beiden haben zwei Adoptivkinder.
Seit 1993 veröffentlicht sie Kinderbücher, die sich in den USA zu Verkaufsschlagern entwickelt haben.

Bis 1999 war Curtis Alkoholikerin und Tablettensüchtig.
Clean geworden zu sein, bezeichnet sie heute noch als die größte Leistung in ihrem Leben.

Filmographie

  • 1977 - Columbo: Todessymphonie (The Bye-Bye High Sky I.Q. Murder Case)
  • 1977 - Unternehmen Petticoat (Operation Petticoat – Life in the Pink)
  • 1977 - Einsatz Petticoat (Operation Petticoat)
  • 1978 - Halloween
  • 1979 - Prom Night
  • 1979 - Todesparty 3 - Terror Train
  • 1980 - The Fog
  • 1980 - Truck Driver (Road Games)
  • 1981 - Und jetzt wird sie Soldat (She Is in the Army Now)
  • 1981 - Road Games
  • 1981 - Halloween 2
  • 1983 - Die Glücksritter
  • 1984 - Love Letters
  • 1984 - Speedway Trio
  • 1985 - Perfect
  • 1987 - Schweigende Stimmen (Amazing Grace and Chuck)
  • 1987 - Leidenschaftliche Begegnung (A Man in Love)
  • 1988 - Dominick & Eugene (Dominick and Eugene)
  • 1988 - Ein Fisch namens Wanda
  • 1990 - Blue Steel
  • 1991 - My Girl – Meine erste Liebe (My Girl)
  • 1991 - Geboren in Queens (Queens Logic)
  • 1992 - Forever Young
  • 1993 - My Girl 2 – Meine große Liebe (My Girl II)
  • 1994 - Tödliche Absichten (Mother's Boys)
  • 1994 - True Lies
  • 1996 - Hausarrest (House Arrest)
  • 1996 - Verlorene Träume (The Heidi Chronicles)
  • 1996 - Wilde Kreaturen (Fierce Creatures)
  • 1997 - Nicholas – Ein Kinderherz lebt weiter (Nicholas' Gift)
  • 1998 - Homegrown
  • 1998 - Halloween H20
  • 1998 - Virus
  • 2000 - Der Fall Mona (Drowning Mona)
  • 2001 - Der Schneider von Panama (The Tailor of Panama)
  • 2001 - Daddy and them – Durchgeknallt in Arkansas (Daddy and Them)
  • 2002 - Halloween 8 - Resurrection
  • 2003 - Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag
  • 2004 - Verrückte Weihnachten (Christmas with the Kranks)
  • 2005 - The Kid & I
  • 2008 - Beverly Hills Chihuahua
  • 2010 - Du schon wieder
  • 2011 - New Girl (TV-Serie)
  • 2012 - 8
  • 2014 - Veronica Mars
  • 2015 - Spare Parts

Links

DVD-Film Jamie Lee Curtis - Biografie und Filmografie
Execution time (seconds): ~0.264398